Zwei Erdbeben im Westen von Los Angeles

Weite Teile der Metropolregion Los Angeles im US Bundesstaat Kalifornien wurden am Montagmorgen MESZ von zwei Erdbeben erschüttert. Das erste mit Magnitude 2.6 trat um 1.35 Uhr MESZ auf. Nummer zwei mit Magnitude 3.5 folgte um 6.17 Uhr. Beide Erdbeben hatten ihr Epizentren zwischen den Städten Culver City und Inglewood, etwa 12 km vom Central Business District entfernt. Vor allem das zweite Erdbeben war in der Innenstadt spürbar. Einige Menschen verließen vorsichtshalber ihre Häuser. Intensität III wird von dort gemeldet, IV bis V am Epizentrum im Kenneth Hahn State Recreation Area, einer der größten Parkanlagen im Großraum Los Angeles.

Anzeige
-->

Schäden wurden aus keinem Teil von Los Angeles gemeldet. Einige Menschen fürchten weitere Erdbeben. Ursprung des Beben ist die Newport Inglewood – Rose Canyon – Verwerfung, die sich quer durch den Westen von Los Angeles (Beverly Hills im Norden und Newport Beach im Süden) zieht.
Es traten Spekulationen in Sozialen Medien auf, wonach die Ölförderung im Kenneth Hahn State Recreation Area für die Erdbeben verantwortlich ist. Da der Erdbebenherd in fast 10 km Tiefe lag, kann ein Zusammenhang jedoch ausgeschlossen werden.

Los Angeles

 

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei