Iran: Leichte Schäden nach Erdbeben in Buschehr

Anzeige

Bei einem moderaten Erdbeben in der iranischen Provinz Buschehr wurden am frühen Montagmorgen mehrere Gebäude beschädigt. Nach Angaben der Iranischen Seismologiebehörde hatte das Beben Magnitude 4.4. Das Epizentrum lag 110 km nördlich der gleichnamigen Provinzhauptstadt im Südwesten des Iran. Rettungskräfte erführen aus der Epizentralregion, dass sich Risse in mehreren alten Gebäuden bildeten. Das genaue Ausmaß der Schäden in den betroffenen Dörfern ist zur Zeit nicht bekannt, aufgrund der schlechten oder fehlenden Infrastruktur konnten einzelne Dörfer noch nicht erreicht werden. Mit schweren Schäden wird aber nicht gerechnet.

Iran