Leichtes Erdbeben im Westen von Tirol

Nahe der deutschen Grenze wurde am frühen Morgen wieder ein leichtes Erdbeben registriert. Nach Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik erreichte es Magnitude 2.6. Das Epizentrum lag demnach in den Lechtaler Alpen zwischen den Gemeinden Imst und Reutte, etwa 20 km westlich der Zugspitze.
Laut ZAMG gibt es aus den umliegenden Städten keine Spürbarkeitsmeldungen. Beben dieser Stärke sind in der Regel jedoch deutlich spürbar. Informationen über Spürbarkeit in deutschen Orten liegen uns nicht vor.

Anzeige

Es ist bereits das dritte Erdbeben über Magnitude 2 in Tirol in den letzten 4 Wochen. Zuvor traten Beben nahe Innsbruck und Kitzbühel auf.

Tirol