Neues starkes Erdbeben in Afghanistan – Drei Verletzte in Pakistan

Afghanistan – Erneut ein starkes Erdbeben weite Teile von Zentralasien erschüttert. Erneut lag das Epizentrum in der Hindukush Region im Norden von Afghanistan. Nach Angaben des United States Geological Survey (USGS) erreichte das Erdbeben Magnitude 5.9. Das Hypozentrum lag in etwa 220 Kilometern Tiefe. Die Erschütterungen traten am Dienstagabend (12.) auf und waren in weiten Teilen von Afghanistan und Pakistan, sowie in Indien, Tadschikistan, Kirgisistan, Usbekistan und Kasachstan spürbar. Vor allem in den Orten, die in den vergangenen Monaten von Erdbeben betroffen waren, brach Panik aus und viele Menschen rannten auf die Straßen.
In der pakistanischen Stadt Peschawar stürzte infolge der Erschütterungen ein Haus ein. Dabei wurden drei Personen, darunter ein Kind, verletzt. Weitere Meldungen über Schäden liegen nicht vor.

Anzeige

Zuletzt hat am 8. Januar ein Erdbeben der Stärke 5 leichte Schäden verursacht. Am 25. Oktober 2015 wurden bei einem Erdbeben der Stärke 7,5 in Afghanistan und Pakistan hunderte Menschen getötet.

Afghanistan

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Juni 2019 lebt er in Karlsruhe und arbeitet im Bereich Katastrophenforschung.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei