Erdbeben in Bottrop und Dorsten

Bottrop – Erst vor zwei Tagen wurde die Kirchhellener Heide von einem Beben der Stärke 2.8 getroffen. Nun folgte am Donnerstagabend ein möglicherweise noch stärkeres Erdbeben, das in Teilen von Dorsten und Bottrop deutlich spürbar war. Das Beben trat um 18.35 Uhr MEZ auf. Zur Stärke und genauen Lage des Epizentrums wurden vom Observatorium der Ruhr-Universität noch keine Angaben gemacht. Laut hessischem Erdbebendienst erreichte es Magnitude 2.8. Geofon gibt Magnitude 2.7 an und lokalisiert das Epizentrum im Westen vom Bottroper Ortsteil Kirchhellen nahe des Movie Parks. Mehrere Zeugen meldeten uns Erschütterungen, die vor allem in Kirchhellen stark spürbar waren.

Update
Die Ruhr-Universität gibt das Erdbeben mit Magnitude 2.7 an. Das Epizentrum lag am Ostrand der Kirchhellener Heide

[sc name=“Gespürt“]

Zeugenmeldungen:

Bottrop
Am 24.02.2016 leichtes Beben .
Am 25,02.2016 starkes Beben – Couch wurde hin und her bewegt, 18.34 Uhr.
Schäden wurden noch nicht ermittelt.

Bottrop – Kirchhellen
Dumpfer Knall mit starkem Wackeln des CD-Ständers
Selbst mein Sohn, eine Etage höher wohnend, kam aufgeregt
runter gelaufen
ca. 18.00 h am 25.02.2016

Dorsten
Alles hat stark und spürbar gewackelt. Erdbeben war deutlich erkennbar.

Bottrop – Kirchhellen
25.02.2016 um 18.35 deutlich spürbar

Bottrop – Kirchhellen
Zwischen 18:30 und 19:00 saß ich mit meiner Tochter im esszimmer am Tisch. Plötzlich war ein deutliches wackeln zu spüren irgendwie hin und her die Gläser in den Schränken bewegten sich

Dorsten
Zwei aufeinanderfolgende Erschütterungen deutlich zu spüren. 3. OG.

Bottrop – Kirchhellen
Am 25.2.2016 habe ich deutlich das Erdbeben gespürt. Ich habe einen dumpfen Knall gehört und das ganze Haus hat spürbar für ein paar Sekunden gewackelt. Schauriges Gefühl.

Bottrop – Grafenwald
18:35 25.02.2016 sehr starke Erschütterungen, das ganze Haus hat gewackelt.

Bottrop – Hardinghausen
Uhrzeit: etwa kurz nach halb sechs
Ein vor kurzem aufgehängtes altes Autokennzeichen viel herunter. Der Schrank, Fernseher und das Bett wackelten.

Bereits in den vergangenen Wochen wurden viele kleine Erdbeben zwischen Hünxe und Bottrop verzeichnet, dort wo zur Zeit die Zeche Prosper Haniel Untertage Steinkohle abbaut. Viele dieser Erdbeben waren spürbar. Das zuvor stärkste erreichte Magnitude 2.4. Das aktuelle Abbaugebiet von Prosper-Haniel befindet sich an der Stadtgrenze von Bottrop (Kirchhellen) und Hünxe unterhalb der Kirchhellener Heide.

[sc name=“Deutschland“]

 

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.