Leichtes Erdbeben im Taunus – Hessen

HS.GWBE
Auf dem Seismogramm Wiesbaden ist das Erdbeben deutlich zu sehen.

Hessen – Am Sonntagvormittag (7. Februar) wurde Südhessen von einem leichten Erdbeben erschüttert. Das Epizentrum lag im Taunus zwischen den Städten Bad Schwalbach und Idstein. Das Erdbeben ereignete sich um 11.21 Uhr 15 km nördlich von Wiesbaden und erreichte nach Angaben des HLUG eine Stärke von 2.5 und eine geringe Tiefe. Das Erdbeben war vermutlich in nahe gelegenen Orten spürbar, Berichte dazu gibt es aber noch nicht.

Weitere Daten zu diesem Erdbeben kommen vom Erdbebendienst Südwest, der Magnitude 2.2 angibt, sowie vom belgischen Erdbebendienst, der Stärke 2.0 registrierte.

[sc name=“Gespürt“]

Bereits am 30. Januar registrierte das HLUG an gleicher Stelle ein Erdbeben der Stärke 2.0. Dieses folgte einem Schwarm kleiner Erdbeben (ca. M1) im November vergangenen Jahres.

Im November 1997 wurde Insheim von einer Erdbebenserie erschüttert. Das stärkste Erdbeben in dieser Zeit erreichte Magnitude 4.

[sc name=“Deutschland“]

 

Hessen

The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 19 und hat 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey gemacht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.