Erdbeben auf Sumatra beschädigt mehrere Häuser

Indonesien – Ein starkes Erdbeben hat am Sonntag (10.) den Süden der Hauptinsel Sumatra erschüttert. Das Epizentrum lag vor der Westküste der Insel nahe der Großstadt Bengkulu. Nach Angaben der Indonesischen Erdbebenbehörde (BMKG) erreichte es Stärke 5.8. In Bengkulu und südlich gelegenen Orten waren die Erschütterungen teils stark zu spüren. Stellenweise brach Panik aus. Bewohner berichten, dass diverse Gebäude in Bengkulu beschädigt wurden. Vor allem Risse und herabgestürzte Zementbrocken wurden beobachtet. Verletzt wurde niemand. Der Katatrophenschutz stellte in zwei Dörfern nahe des Epizentrums an mindestens vier Gebäuden schwere Schäden fest. In einem Haus stürzte die Decke der Küche ein.

Anzeige
-->

[sc name="Gespürt"]

[sc [sc name="Save"]

Infonesien

 

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei