Kleines Erdbeben erschüttert Bergheim

Bergheim – Am Braunkohletagebau Hambach war in der vergangenen Nacht ein kleines Erdbeben zu spüren. Das Epizentrum des Bebens lag nach vorläufigen Angaben der Erdbebenstation Bensberg östlich des Abbaugebietes im Norden von Bergheim auf dem Gebiet des ehemaligen Tagebaus Bergheim, rund 17 Kilometer westlich vom Kölner Stadtzentrum. Demnach erreichte das Beben, das sich um 3:24 Uhr ereignet hat, Magnitude 1.7. Trotz der frühen Stunde und der geringen Magnitude wurden die Erschütterungen von einigen Bewohnern von Bergheim verspürt, da der Erdbebenherd in sehr geringer Tiefe lag. Es ist wahrscheinlich, dass das Erdbeben durch den Braunkohleabbau induziert wurde. Schäden infolge des Erdbebens wurden bislang nicht bekannt, sind bei dieser Stärke aber auch nicht zu erwarten.

Es ist bereits das 34. Erdbeben über Magnitude 1 im Rheinland in diesem Jahr.
Es ist das dritte spürbare induzierte Erdbeben in Nordrhein-Westfalen innerhalb von nur neun Tagen. Zuletzt hatte es zwei Erdbeben im westlichen Ruhrgebiet gegeben, die vor allem in Bottrop und Dinslaken zu spüren waren.

Anzeige


Rund um Bergheim hat es in den letzten Jahren immer wieder kleine Erdbeben durch den Tagebau gegeben. Zuletzt bebte es am 22. Dezember 2015 mit Magnitude 2.4. Damals waren die Erschütterungen sehr deutlich zu spüren. Arbeiten im Tagebau können sich direkt auf den Spannungszustand im umgebenen Gestein auswirken und dadurch Erdbeben auslösen. Aber auch Änderungen im Grundwasserspiegel durch den Tagebau können die Seismizität beeinflussen. Gelegentlich kann es auch nach Betriebsende zu Beben kommen.

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das verlinkte / nebenstehende Meldeformular oder per Kommentar mit. Ihre Meldung hilft uns dabei, unsere Berichterstattung und die Auswertung von Erdbeben zu verbessern. Vielen Dank.

Zeugenmeldungen
Bergheim
Gegen 3:30 saß ich am PC. Es klang es zunächst so als wäre jemand vom Dach gerutscht. Dann fing das Haus an zu wackeln. Das passiert auch auch bei starkem Sturm. Es war jedoch windstill! Bisher habe ich keine Schäden festgestellt. (Intensität IV)

Bergheim
Wir lagen im Bett und waren kurz vorm einschlafen als es auf einmal polterte und das ganze Haus vibrierte das war gegen 3:30 (Intensität IV)

Bergheim
Das Bett und Kleiderschrank war am wackeln bin auf Schlaf aufgewacht (Intensität IV)

Bergheim-Zieverich
Um 3:24 h wackelten Gegenstände , es holte mich aus dem Tiefschlaf. (Intensität II)

Bergheim
Wir haben geschlafen, die Katze hat unmittelbar vor dem Beben fluchtartig das Bett verlassen wodurch ich schon etwas wach wurde. Das Beben selber hat mich zwar richtig wach gemacht, aber mein Mann wäre ohne mein erschrecken überhaupt nicht wach geworden. Es war also nur kurz und nicht sonderlich intensiv. Vor zwei Jahren war es schlimmer. (Intensität II)

Bergheim-Zieverich
19.12.2017 ca. 3:30Uhr. Ich saß auf dem Sofa und alles fing an zu vibrieren. Tassen und Gläser hörbar am vibrieren. 1.Etage. Keine Schäden (Intensität IV)

Bergheim
Es war circa gegen 3:30 Uhr als ich aus einem nicht tiefen Schlaf eine deutliche Erschütterung spürte das ganze dauerte ca 5 Sekunden ich habe mich erschrocken und im Haus nachgeschaut ob irgendetwas Ungewöhnliches passiert ist habe allerdings dann das ganze als leichtes Beben eingeordnet (Intensität III)

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Anzeige

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 03:24 Uhr

Magnitude: 1.7

Tiefe: 1 km

Spürbar: Ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: Nein

Opfer erwartet: Nein

Ursprung: Induziert (Bergbau)

Tsunami-Gefahr: Nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Weitere Informationen zu Erdbeben in Deutschland: Liste aktueller Erdbeben in Deutschland Liste historischer Erdbeben in Deutschland Übersicht der deutschen Erdbebendienste

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.