Drittes Erdbeben in Hamm

Hamm – Erneut hat am Samstagmorgen ein leichtes Erdbeben Anwohner im Hammer Stadtteil Herringen aus dem Schlaf gerissen. Mehrere Zeugen aus Herringen meldeten uns spürbare Erschütterungen gegen 3:34 Uhr, vergleichbar mit dem Erdbeben, das sich vor genau einer Woche eregnete (M2.1). Auswertungen zum heutigen Erdbeben liegen noch nicht vor.
Es ist bereits das dritte spürbare Erdbeben in Hamm innerhalb von drei Wochen. Zuvor erschütterte ein Beben der Stärke 2.6 am 13. November die Stadt. Zehn Tage später folgte ein Beben der Stärke 2.1. Die Erdbeben sind eine Spätfolge des ehemaligen Bergbaus in Hamm. Möglicherweise besteht zudem bereits ein Zusammenhang mit der geplanten Anhebung des Grubenwasserspiegels, was die aktuelle Häufung erklären könnte.

Update 11:40 Uhr
Die Ruhr-Universität Bochum ermittelte für das Erdbeben Magnitude 1.9.

.

Zeugenmeldungen
Hamm – Herringen
3:34 Uhr, kurzes Grollen und dann wieder das Klimpern der Schränke und Wände. Es war im sitzen gut zu spüren, aber auch ein Kollege erschrak als er es im stehen spürte. So langsam wird es ja zur Gewohnheit. (Intensität IV)

Hamm
3:40 AM (Intensität IV)

Anzeige

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 30. November, 03:34 Uhr

Magnitude: 1.9

Tiefe: 1 km

Maximalintensität (geschätzt): III

Schütterradius (geschätzt): 3 km

Schäden erwartet: nein

Ursprung: induziert (Bergbau)

Lage des Epizentrums

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Übersicht der aktuellen Erdbeben in Deutschland (mit Links zu Erdbebendiensten)

"Erdbeben in Deutschland" auf Facebook.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.