Kleine Erdbebenserie in Gernsheim

Letztes Update: 6. Januar, 08:21 Uhr (Aktuellste Updates unten)

Anzeige

Gernsheim – Erneut hat sich in der Nacht zu Sonntag in Südhessen ein leichtes Erdbeben ereignet. Wie das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) registrierte, lag das Epizentrum des Erdbebens in Gernsheim. Vorläufige Auswertungen ermittelten Magnitude 2.2 und eine Herdtiefe von drei Kilometern.
Bereits in den vergangenen Monaten kam es rund um Gernsheim zu mehreren kleineren Erdbeben, insgesamt acht seit Januar 2019, darunter zwei über Magnitude 2 im Juni und Juli. Zuletzt erreichte ein Beben am 1. Januar Magnitude 1.1. Die Herdtiefe aller früheren Beben lag bei rund 15 Kilometern, was auch für das aktuelle Beben anzunehmen ist.
Beben dieser Stärke können unter Umständen vereinzelt schwach verspürt werden. Mehrere Seitenzugriffe aus dem Süden Hessens, die wir unmittelbar nach dem Erdbeben verzeichneten, deuten auf einzelne Wahrnehmungen hin. Auch auf Twitter berichten User von einem spürbaren Erdbeben. Zeugenmeldungen liegen jedoch nicht vor.
Das Beben könnte nach unseren Berechnungen in folgenden Gebieten verspürt worden sein:

Vorläufige Auswertungen des Erdbebendienstes Südwest ermittelten Magnitude 2.0 und eine Tiefe von rund 20 km.

Update 09:09 Uhr
Vor wenigen Minuten ereignete sich ein leichtes Nachbeben. Nach vorläufigen Angaben des HLNUG erreichte dieses Magnitude 1.8. Es ist nicht auszuschließen, dass auch dieses schwach verspürt wurde. In den kommenden Stunden und Tagen können weitere Erdbeben auftreten, sollte sich die Aktivität zu einer Erdbebenserie steigern. Dass zwei Erdbeben innerhalb weniger Stunden auftreten ohne dass weitere Beben folgen, ist in der Region allerdings nicht ungewöhnlich.

Anzeige

Update 6. Januar, 08:21 Uhr
Auch am Montag kam es zu einem neuen Erdbeben: Das HLNUG ermittelte Magnitude 1.8. Es ereignete sich um 6:55 Uhr. Uns liegen Meldungen vor, dass auch dieses vereinzelt wahrgenommen wurde, nachdem zuvor bereits zwei Erdbeben vom Sonntag verspürt wurden.
Die Beben am Sonntag erreichten nach manueller Korrektur Magnitude 2.1, 1.9 sowie (ein neu registriertes) M1.2.

Zeugenmeldungen
Gernsheim
Uhrzeit: ca. 1.42 Uhr, 05.01.2020, ruhend im Bett. Massiv-Bau, Einfam.haus, 1. Stock. Nervös, aufgeregt, ängstlich, schnell realisiert. 2 weitere Pers. schlafend. Keine sichtbaren Auswirkungen oder Schäden. Es begann mit einem noch nie zuvor gehörten Grollen und hatte den Eindruck einen schnell darauf folgenden Rucks und absacken. (Intensität II)

Gernsheim
05.01.2020 ca. 9:00 Uhr
Habe mich noch im Bett befunden und habe einen kurzen aber doch sehr spürbaren Schlag gemerkt. (Intensität III)

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 5. Januar, 01:42 Uhr

Magnitude: 2.2

Tiefe: ca. 15 km

Maximalintensität (geschätzt): II

Schütterradius (geschätzt): 7 km

Schäden erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Lage des Epizentrums


Größere Karte anzeigen

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu..

Übersicht der aktuellen Erdbeben in Deutschland

"Erdbeben in Deutschland" auf Facebook.

Haben Sie ein Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das unten stehende Kontaktformular mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit), sowie wenn möglich Intensität und mögliche Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, etc.) an. Um doppelte Veröffentlichungen zu vermeiden, schicken Sie für jedes Erdbeben bitte maximal eine Meldung ab. Vielen Dank.
Ihre Persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht.
Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

Ihr Name / Nickname*

Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben gespürt haben*

Ihre E-Mailadresse

Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

Intensität, EMS 98 geschätzt*

Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich wie Sie möchten*

Sonstiges

Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei