Leichtes Erdbeben bei Freiburg

Freiburg – Ein leichtes Erdbeben hat am Montagnachmittag den Breisgau erschüttert. Das Epizentrum des Erdbebens lag südöstlich von Freiburg nahe der Gemeinde Münstertal. Nach vorläufigen Angaben des Schweizerischen Erdbebendienstes (SED) erreichte das Beben Magnitude 2.7. Die Herdtiefe wird zunächst in 21 Kilometern Tiefe verortet. Automatische Daten des Erdbebendienstes Südwest ergeben Magnitude 2.3.
Die Erschütterungen waren am Westrand des Schwarzwaldes zwischen Freiburg und Bad Krozingen schwach zu spüren, ebenso in umliegenden Schwarzwaldgemeinden. Schäden infolge des Bebens sind nicht zu erwarten.

Zeugenmeldungen
Merzhausen
Aufenthalt Erdgeschoss, ein tiefes Grollen, etwa drei mal kurz hintereinander und anschließend haben die Fenster geknarrt. Vibrationen konnte ich nicht direkt wahr nehmen. (Intensität II)

. Anzeige

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 24. Februar, 16:46 Uhr

Magnitude: 2.7

Tiefe: 21 km

Maximalintensität (geschätzt): II

Schütterradius (geschätzt): 15 km

Schäden erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Lage des Epizentrums

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Übersicht der aktuellen Erdbeben in Deutschland (mit Links zu Erdbebendiensten)

"Erdbeben in Deutschland" auf Facebook.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.