Kleiner Erdbebenschwarm im Vogtland

Anzeige

Luby – Seit mehreren Tagen kommt es im tschechischen Cheb-Becken nahe des Ortes zu einem neuen Erdbebenschwarm. Die Erdbeben der Vortage waren relativ schwach und nicht stärker als Magnitude 1.2. In der vergangenen Nacht hat dieser Erdbebenschwarm jedoch an Intensität zugelegt.

Federal Institute for Geosciences and Natural Resources. (1976). German Regional Seismic Network (GRSN). Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe. https://doi.org/10.25928/mbx6-hr74

Mindestens zwei Erdbeben konnten auch von Einwohnern im Vogtland verspürt werden. Nach Angaben des Geophysikalischen Instituts der Tschechischen Wissenschaftsakademie erreichte das stärkste Beben um 5:28 Uhr Magnitude 2.3. Das zweitstärkste um 6:16 Uhr und das drittstärkste um 5:59 Uhr blieb wie einige andere vom automatischen System undetektiert. Manuelle Auswertungen liegen noch nicht vor. Insgesamt registrierte das Institut seit Mitternacht 86 Erdbeben über Magnitude 1. Die meisten davon unmittelbar auf das „Hauptbeben“ folgend und im Stile einer Nachbebenserie an Intensität abnehmend.

Es gibt keine Anzeichen dafür, dass dieser Erdbebenschwarm in den kommenden Stunden an Intensität zulegt. Wie die kleineren Sequenzen in den letzten Tagen scheint auch diese am frühen Morgen nur kurz anzudauern. Ob weitere Sequenzen mit spürbaren Beben folgen werden, ist nicht vorhersehbar.

Update 08:33 Uhr
Durch die Universität Leipzig erfolgte die erste manuelle Auswertung. Demnach erreichten die vier stärksten Beben um 5:28 Uhr, 5:29 Uhr, 5:59 Uhr und 6:16 Uhr Magnitude 1.8, 1.4, 1.0 und 1.2. Die Tiefe lag bei 9 Kilometern.

Update 17:20 Uhr
Wir haben einen Live-Blog eingerichtet um dort, sollte der Erdbebenschwarm andauern, aktuelle Infos zu liefern.

Zeugenmeldungen
Bad Brambach
Man konnte es deutlich hören .Gespürt hat man am Ende einen dumpfen Schlag .Vorallem beim ersten .Bei den darauf folgenden hat man es nur noch gehört (Intensität III)

Anzeige

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 18. Dezember

Magnitude: bis 1.8

Tiefe: ca 9 km

Maximalintensität (geschätzt): II

Schütterradius (geschätzt): ca 10 km

Schäden erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Lage des Epizentrums

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Übersicht der aktuellen Erdbeben in Deutschland (mit Links zu Erdbebendiensten)

"Erdbeben in Deutschland" auf Facebook.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden