Schwere Schäden und ein Toter nach Erdbeben auf Sumatra

Share Button

30 Sekunden reichten heute Morgen aus um schwere Schäden anzurichten. Um 7.40 MESZ bzw. 12.40 Uhr Ortszeit erschütterte ein moderates Erdbeben der Stärke 5,6 den Norden von Sumatra. Es wurde mit einer Intensität von V-VI gerechnet.

Mindestens 89 Gebäude wurden schwer beschädigt, weitere leicht. Ein 90 Jahre alter Mann starb an einer Herz-Attacke. Zwei weitere Personen wurden von herabfallenden Trümmern verletzt.

Update 23. Oktober
Nach vorläufigen Angaben wurden bei dem Erdbeben insgesamt 411 Gebäude beschädigt. Viele davon schwer. 368 Wohnhäuser sind betroffen. Bei den übrigen handelt es sich überwiegend um Moscheen und Schulen. Entsprechend fiel der Unterricht für viele hundert Schüler in den fünf betroffenen Dörfern aus.

Beiträge der gleichen Kategorie

Erdbebenserie in Bengkulu Indonesien - Bei einer Erdbebenserie in der indonesischen Provinz Bengkulu sind am Montag (16.) dutzende Gebäude beschädigt worden. Betroffen ist der ...
Erdbebenschwarm auf Lembata Indonesien - Mehrere Erdbeben haben in den vergangenen Tagen die Bewohner der indonesischen Insel Lembata verängstigt und Ängste vor einem Vulkanausbr...
1500 Erdbeben in vier Tagen – Schwere Schäde... Indonesien - Mehr als 600 Erdbeben haben in den letzten 48 Stunden die indonesische Insel Halmahera im Norden des Landes erschüttert. Es handelt sich ...
Hunderte Todesopfer: Schweres Erdbeben nahe Mexiko... Mexiko - Weite Teile des Landes wurden am Abend von einem schweres Erdbeben erschüttert. Das Epizentrum lag im Bundesstaat Puebla im Zentrum des Lande...
The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 18 und macht voraussichtlich 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey. Anschließend soll ein Geologie-Studium folgen.

Neueste Artikel von Lukas Rentz (alle ansehen)