Zwei Erdbeben in Walsrode

Walsrode – An den niedersächsischen Erdgasfeldern wurden am Sonntagabend zwei kleine Erdbeben registriert. Wir beim Bürgerinformationssysten des BVEG mitgeteilt wird, traten die Beben um 19:38 Uhr und 20:59 Uhr auf. Die Epizentren lagen nahe Walsrode im Landkreis Heidekreis. Während zum ersten Beben mit einer maximalen Schwinggeschwindigkeit von 0,05 mm/s Magnitude 1.0 ermittelt wurde, erreichte das zweite Stärke 1.5. Dabei wurde in Walsrode eine Schwinggeschwindigkeit von 0,12 mm/s registriert. Damit liegt das Erdbeben knapp unterhalb der Spürbarkeitsgrenze, sodass es wahrscheinlich nicht von Anwohnern wahrgenommen wurde.

<

Es sind bereits das sechste und siebte Erdbeben über Magnitude 1, die in diesem Jahr in Niedersachsen verzeichnet wurden. In Walsrode gab es bisher nur ein weiteres mit Magnitude 2.0 am 18. Februar, das vereinzelt wahrgenommen wurde.

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das verlinkte / nebenstehende Meldeformular oder per Kommentar mit. Ihre Meldung hilft uns dabei, unsere Berichterstattung und die Auswertung von Erdbeben zu verbessern. Vielen Dank.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Anzeige

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 4. September, 20:59 Uhr

Magnitude: 1.5

Tiefe: 5 km

Spürbar: nein

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: induziert (Erdgasförderung)

Tsunami-Gefahr: nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

[sc name=“Deutschland“ ]

 

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.