Starkes Erdbeben im Schwarzen Meer – Spürbar in Bulgarien und in der Türkei

Share Button

Bulgarien/Türkei – Ein starkes Erdbeben hat am Vormittag teile der Türkei und Bulgariens aufgeschreckt. Das Erdbeben ereignete sich um 11:18 Uhr Ortszeit. Das Epizentrum lag etwa 120 Kilometer nördlich der türkischen, bzw 230 Kilometer östlich der bulgarischen Küste. Nach ersten Angaben erreichte es Stärke 5,3. Das Erdbeben war im Nordwesten der Türkei, unter anderem in Istanbul deutlich spürbar. Auch in den Touristengebieten an der Küste Bulgariens, darunter auch Warna, war das Erdbeben spürbar. Schäden sind nicht zu erwarten. Die Gefahr eines Tsunamis besteht nicht.

 

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Anzeige

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 10:28 Uhr

Magnitude: 5,3

Tiefe: 10

Spürbar: ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: Tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Beiträge der gleichen Kategorie

Starkes Erdbeben erschüttert Fukushima Japan - Ein Starkes Erdbeben hat in der Nacht (Ortszeit) die Japanische Präfektur Fukushima erschüttert. Das Erdbeben um 16:56 Uhr (MESZ) erreichte Ma...
Starkes Erdbeben vor der Küste von Fukushima Japan - Der Osten des Landes wurde am Freitagnachmittag (Ortszeit) von einem Erdbeben erschüttert. Nach Angaben der japanischen Behörden erreichte es ...
Starkes Erdbeben im mexikanischen Bundesstaat Oaxa... Mexiko - Der Süden des Landes wurde am Mittag von einem starken Erdbeben erschüttert. Es erreichte nach Angaben der mexikanischen Behörden eine Stärke...
Leichtes Erdbeben am Gardasee Italien - Die Region um den Gardasee wurde am Vormittag (3. September) von einem leichten Erdbeben erschüttert. Es erreichte nach ersten Angaben des I...
The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 18 und macht voraussichtlich 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey. Anschließend soll ein Geologie-Studium folgen.

Neueste Artikel von Lukas Rentz (alle ansehen)