Schweres Erdbeben auf den Marianen

Um 2:32 Uhr kam es bei den Nördlichen Marianen (USA) zu einem schweren Erdbeben der Stärke 7,0. Nach USGS Angaben hatte es eine Tiefe von 603 Kilometern, wodurrch es nur eine geringe Intensität hatte. Schäden oder ein Tsunami wird es nicht geben. In den letzten Tagen waren an der Inselgruppe ungewöhnlich viele moderate Erdbeben registriert worden. Für gewöhnlich gehört die Subduktionszone am Marianengraben zu den Ruhigeren ihrer Art, wobei Starkbeben wie das heutige keine Ausnahmeerscheinung sind.

Anzeige
The following two tabs change content below.
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Juni 2019 lebt er in Karlsruhe und arbeitet im Bereich Katastrophenforschung.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei