Starkes Erdbeben im Norden von Sumatra

Ein starkes Erdbeben traf um 16.35 Uhr MESZ den Norden der indonesischen Insel Sumatra. Nach vorläufigen Angaben des USGS hatte das Erdbeben Magnitude 5.8. Geofon nennt Magnitude 5.5. Das Epizentrum lag wenige Kilometer vor der Westküste der Insel, das Hypozentrum in etwa 50 Kilometer Tiefe (vorläufige Angabe). Eine Tsunami Warnung wurde nicht herausgegeben. Je nach weiterer Korrektur der Parameter könnte das Erdbeben zu leichten Schäden geführt haben. Die Region an der Westküste Sumatras ist zum Glück nur dünn besiedelt.

Anzeige

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Ab Sommer 2019 ist er in der Katastrophenforschung tätig.
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei