Starkes Erdbeben vor der Küste von Fukushima

Anzeige

Japan – Vor der Ostküste der japanischen Hauptinsel Honshu hat sich am Mittwochnachmittag (20.) ein starkes Erdbeben ereignet. Das Epizentrum des Bebens lag vor den Präfekturen Fukushima und Miyagi. Nach Angaben der Japanischen Meteorologiebehörde (JMA) erreichte es Stärke 5,6. Der Herd des Erdbebens lag in 40 Kilometern Tiefe. Entlang der Küste waren die Erschütterung mit geringer Intensität (JMA 3) spürbar. Schäden sind infolgedessen nicht zu erwarten. Eine Tsunami-Warnung gibt es nicht.

Ein Zusammenhang mit der Erdbebenserie auf der Insel Kyushu besteht nicht.

[sc name=“Save“]

Japan

Kommentare sind geschlossen.