Angebliche Erdbeben in Syrien

Syrien – Die Erdbebendienste verschiedener Länder registrierten gestern Abend und heute Morgen zwei Erdbeben im Zentrum von Syrien. Das erste erreichte Magnitude 4.3, das zweite war mit M3.5 deutlich schwächer. Die Epizentren lagen nahe der Stadt Palmyra im Gouvernement Homs.
Bereits im Mai verzeichnete man dort Erdbeben, das stärkste mit Magnitude 4.4. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es sich dabei um Explosionen in einem Erdgasfeld, ausgelöst durch ISIS-Kämpfer handelte. Somit kann auch davon ausgegangen werden, dass es sich bei den aktuellen Ereignissen ebenfalls um Explosionen handelt, die im Zusammenhang mit dem Bürgerkrieg stehen.

Anzeige

Palmyra galt vor dem Bürgerkrieg als Kulturstätte mit wirtschaftlicher Bedeutung. 2015 nahmen ISIS-Truppen die Stadt ein. Im März 2016 erfolgte nach langen Auseinandersetzungen die Rückeroberung durch Syrische Truppen.

Dennoch gehört Palmyra zu den erdbebengefährdeten Städten. Südlich der Stadt befindet sich die große Palmyra-Störung. An dieser kam es im Jahr 1042 zu einem Erdbeben, geschätzt Stärke 7.3, das nahezu die gesamte Stadt zerstörte. Auch bei anderen schweren Erdbeben in Syrien, die vor allem entlang der Küste auftreten, erlitt die Stadt mehrmals in ihrer Geschichte schwere Schäden.

Anzeige

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 22:33 (24. Juli) und 09:22 Uhr (25. Juli)

Magnitude: 4.1 und 3.5

Tiefe: oberflächennah?

Spürbar: --

Schäden erwartet: --

Opfer erwartet: --

Ursprung: vermutlich Explosion

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

Name*

Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

E-Mailadresse

Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

Intensität, EMS 98 geschätzt*

Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich, wie Sie möchten*

Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden