Erdbeben nahe Sarajevo

Bosnien-Herzegowina – Bewohner der Hauptstadt Sarajevo wurden in der Nacht zum Samstag von einem Erdbeben aus dem Schlaf gerissen. Laut ausländischen Erdbebendiensten erreichte es etwa Magnitude 4.0. Vom Bosnischen Erdbebendienst gab es bis zum Morgen keine Daten. Das Epizentrum lag 35 Kilometer südöstlich, nahe der Grenzen zu Serbien und Montenegro. Das Erdbeben wurde auch in benachbarten Regionen wahrgenommen.
Bewohner von Sarajevo berichten von überwiegend leichten Erschütterungen, die nur kurz angedauert haben. Die Situation war nach dem Beben relativ ruhig. Es muss in Sarajevo nicht mit Schäden gerechnet werden. Nahe des Epizentrums sind kleinere Schäden nicht auszuschließen.

Anzeige

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 00:38 Uhr (30. Juli)

Magnitude: 4.0

Tiefe: 6

Spürbar: ja

Schäden erwartet: unwahrscheinlich

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Aktuelles aus der Region  Starkes Erdbeben (M5.7) Bosnien-Herzegowina; 22. April, 23:08 Uhr - Spürbar in Bayern - Ein Todesopfer in BiH

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz: