Verletzte bei Erdbeben auf Mindanao

Philippinen – Der Norden der Insel Mindanao wurde am Dienstagabend von einem moderaten Erdbeben getroffen. Das Epizentrum lag südlich der Großstadt Surigao in der Provinz Surigao del Norte. Nach Angaben des philippinischen Instituts für Vulkanologie und Seismologie (phivolcs) erreichte das Erdbeben Magnitude 5.2, die Herdtiefe lag bei nur neun Kilometern. Rund um das Epizentrum wurde das Erdbeben stark verspürt. Bewohner von Surigao berichten von Intensität VI. Dabei kam es zu einigen leichten Schäden im Stadtgebiet. Betroffene melden vor allem zerstörte Fenster und herabgestürzte Deckenteile. 38 Personen mussten aufgrund der Schäden evakuiert werden. Zur Zeit werden acht Personen wegen leichter Verletzungen in Krankenhäuser behandelt.

Anzeige

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 16:29 Uhr (22:29 Uhr Ortszeit), 26. Juli 2016

Magnitude: 5.2

Tiefe: 9 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja (bestätigt)

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

Name*

Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

E-Mailadresse

Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

Intensität, EMS 98 geschätzt*

Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich, wie Sie möchten*

Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden

[sc name=“Save“ ]