Erdbeben an der Cote d’Azur

Frankreich – An der Cote d’Azur wurde am Samstagabend ein moderates Erdbeben verzeichnet. Die Erschtterungen waren vor allem rund um Nizza und Monaco deutlich verspürt worden. Nach vorläufigen Angaben des Geoforschungszentrum Potsdam (GFZ) erreichte das Erdbeben Magnitude 3.8. Der französische Erdbebendienst gibt Magnitude 3.9 an. Das Epizentrum lag in den Alpen an der Grenze zu Italien, knapp 25 Kilometer nordöstlich von Nizza. Aufgrund der relativ geringen Magnitude muss nicht mit größeren Schäden gerechnet werden.

.

Bereits in den letzten Tagen hat es im Ligurischen Meer vor der Küste der Region Alpes-Cote d’Azur mehrere kleine Erdbeben gegeben, die aber kaum verspürt wurden.

Zeugenmeldungen
Latte / Ventimiglia
Um etwa 21.15 Uhr lag ich im Bett welches kurz wackelte und gleich darauf begann der Schrank zu vibrieren! Meine Tochter saß im Nebenzimmer und spürte den kurzen Schlag ebenfalls! Dauer Ca 1-3 Sekunden

.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 21:15 Uhr

Magnitude: 3.9

Tiefe: 5 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden

    Ein Kommentar

    1. Wir saßen gerade auf unserer Terrasse in Apricale (Italien) und haben gegessen, als gefühlt das ganze Haus unter uns einmal nach rechts und einmal nach links geschwankt ist. Es hat sich eher angefühlt wie eine Welle, nicht wie ein rütteln oder vibrieren. Das Dach und die Regenrinne haben so gepoltert dass wir im erstem Moment dachten ein großer Gegenstand ist darauf gefallen. Alles sehr sehr unheimlich, aber nicht länger als vielleicht drei Sekunden.

    Kommentare sind geschlossen.