Erdbeben auf dem Mauna Loa

USA – Auf dem Gipfel des Vulkans Mauna Loa auf Hawaii hat sich am Dienstag ein moderates Erdbeben ereignet. Nach Angaben des Hawaiianischen Vulkanobservatoriums erreichte es Magnitude 4.1. Das Epizentrum lag innerhalb der Gipfelcaldera. Die Tiefe des Erdbebens war sehr gering. Laut Zeugenmeldungen war das Beben auf einem Großteil der Insel Big Island spürbar, allerdings nur mit geringer Aktivität. Das Erdbeben folgte einem kleineren Erdbebenschwarm entlang der Bruchzone, die sich quer über den Vulkan zieht. In den vergangenen Wochen waren dort vermehrt kleine Erdbeben beobachtet worden, die mit einer Hebung des Vulkans einhergingen.
Erhöhte vulkanische Aktivität am Mauna Loa, der zuletzt 1984 ausgebrochen ist, wird seit einiger Zeit beobachtet. Die Alarmstufe steht daher auf Gelb.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Anzeige

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 16:25 Uhr

Magnitude: 4.1

Tiefe: 1 km

Spürbar: ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: vulkanisch

Tsunami-Gefahr: nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

In Regionen wie diesen kann es immer wieder zu schweren Erdbeben kommen. Nicht nur sichere Bauweise kann bei solchen Ereignissen Menschenleben retten, sondern auch richtige Verhaltensweisen. Daher empfehlen wir allen, die eine Reise in eine erdbebengefährdete Region planen, sich zuvor mit den richtigen Verhaltensweisen bei schweren Erdbeben auseinanderzusetzen.
The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.