Erdbeben auf Rhodos

Anzeige

Bericht zum Erdbeben am 27./28. September unter folgendem Link: http://juskis-erdbebennews.de/2016/09/starkes-erdbeben-vor-rhodos/

Griechenland – Vor der Küste der Insel Rhodos hat sich am Dienstagmorgen ein moderates Erdbeben ereignet. Nach vorläufigen Angaben des Erdbebendienstes in Athen erreichte das Beben Magnitude 4.3. Das Epizentrum lag demnach im Zentrum von Rhodos, etwa 30 Kilometer südwestlich von Rhodos-Stadt. Die Erschütterungen waren im touristisch geprägten Norden von Rhodos, sowie auf dem nahe gelegenen türkischen Festland spürbar. Mit Schäden muss nicht gerechnet werden.

[sc name=“Gespürt“ ]

.

Zeugenmeldungen
Lindos
Atriðum Palace Hotel Nähe Lindos.(nördlich von Lindos)
Ca 8:30 Uhr,Deutliches Wackeln des Bettes. KEINE Schäden. Die meisten Gäste haben nichts bemerkt. Ich habe allerdings Erdbebeneefahrung und habe den Vorfall spontan als leichtes Erdbeben identifiziert.

Faliraki
Leichtes kurzes Wackeln.
War schon etwas beängstigend.

Faliraki
Gegen 7:30 Ortszeit war ein leichtes Wackeln des Gebäudes zu spüren. Das Bett wackelte ein wenig, keine weiteren Auswirkungen zu spüren. Keine Schäden.

Lindos
8.37 deutliches Wackeln des Bettes fuer wenige Sekunden im Hotel mitbekommen. All inclusive auf eine etwas andere Art. Keine Schäden mitbekommen

Archangelos
waren beim Frühstücken als es kurz zu spüren war! schön Beängstigent!!
Keine Schäden

Kiotari
Ca. 8.30 Uhr /06.09.2016
Bett hat gewackelt und Scheiben haben geklirrt

Rhodos
Kurz vor 10 spürte ich im 7. Stock des Hotels esperidos eine leichte Schwankung. Später erfuhren wir, dass es sich um ein Erdbeben gehandelt hat

Kolymbia
Etwa 8:30 Ortszeit, leichtes Wackeln/ Vibrieren der Betten, aber keine Schäden bekannt

Afandou
Schrank und Bett haben vibriert…ich dachte noch da schleudert oben drüber ne Waschmaschine, aber wir hallo, wir haben gar keine Waschmaschine im Zimmer…muß wohl ein Erdbeben gewesen sein…

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 07:27 Uhr (08:27 Uhr Ortszeit)

Magnitude: 4.3

Tiefe: 51 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden

    Erdbeben im Süden von Griechenland gehen in der Regel auf die Subduktionszone zurück, an der sich die Afrikanische unter die Ägäische Platte schiebt. Vor allem von Kreta bis Rhodos kommt es immer wieder zu teils starken Erdbeben. In den letzten 2000 Jahren haben mehrfach schwere Erdbeben bis Magnitude 8 die Region erschüttert und verheerende Tsunamis ausgelöst, die noch in Ägypten Städte zerstörten. Das größte und bekannteste dieser "Megathrust-Erdbeben" ereignete sich im Jahr 365 vor der Westküste von Kreta und erreichte Magnitude 8.5. Dabei wurden Teile der Insel um bis zu 8 Meter angehoben. Der ausgelöste Tsunami wurde im gesamten Mittelmeer registriert. Der Subduktion entgegenwirkend kommt es entlang des Inselbogens zur starken Anhebung der Erdkruste, wodurch die meisten der Inseln geformt wurden. Dadurch dehnt sich die Kruste, weshalb das gesamte Gebiet von aktiven Abschiebungen durchzogen ist, die ebenfalls ein Erdbebenrisiko darstellen.

    6 Kommentare

    1. In der 3. Etage eines Hotels in Rhodos-Stadt deutliches bewegen der Betten wahrgenommen. Von anderen Mirbewohner ebenfalls festgestellt.

    2. Kolymbia 07:27 MEZ / Wurden noch im Bett liegen durch die Erdstösse geweckt. Betten bewegten sich deutlich. Dauer etwa 3-4 Sekunden. Beim Verlassen des Hotels sahen wir einen Wasserrohrbruch auf der Straße vor dem Hotel. Weitere Schäden nicht bekannt.

    3. Sind in Achangelos! war gut zu spüren! aber nur kurz
      waren beim Frühstück auf dem Balkon als es los ging!
      keine schäden

    Kommentare sind geschlossen.