Erdbeben in Pakistan fordert Opfer

Pakistan – Bei einem Erdbeben am Donnerstagabend im Süden von Pakistan ist mindestens eine Person ums Leben gekommen. Nach Angaben der Pakistanischen Meteorologiebehörde ereignete sich das Erdbeben um 22:24 Uhr MESZ. Es erreichte demnach Magnitude 4.9. Das Epizentrum lag nahe der Stadt Nawabshah. Auch in anderen Städten wie Hyderabad waren die Erschütterungen spürbar.

Anzeige

Das Beben verursachte Panik an vielen Orten. Menschen rannten aus ihren Häusern. Erste Schäden an Gebäuden wurden am Morgen gemeldet. An mehreren Häusern stürzten Wände und Decken ein. In einem Fall wurden vier Personen von einem einstürzenden Dach getroffen. Eine der Personen kam dabei ums Leben, die anderen wurden teils schwer verletzt.

Erdbeben im Tal des Indus können selbst bei geringer Magnitude folgenschwer sein. Aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte und der schlechten Bauweise ist die Region sehr anfällig für Erdbebenschäden.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 22. Septemper, 22:24 Uhr

Magnitude: 4.9

Tiefe: 20

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: ja

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz: