Erdbeben bei Chamonix

Frankreich – Ein leichtes Erdbeben hat in der Nacht zu Sonntag (2. Oktober) die französischen Alpen erschüttert. Nach Angaben des französischen Erdbebendienstes erreichte es Magnitude 3.8, der schweizerische Erdbebendienst gibt Magnitude 3.4 an. Das Epizentrum lag auf dem Mont Buet, nördlich der Stadt Chamonix an der Grenze zur Schweiz. Besonders in Chamonix und umliegenden Dörfern waren die Erschütterungen deutlich spürbar. Auch im Kanton Wallis wurde das Beben noch vereinzelt wahrgenommen.
Es folgten mehrere kaum spürbare Nachbeben um Magnitude 2. Mit Schäden muss nicht gerechnet werden.

Anzeige
.

In den Jahren 1905 und 1817 hat es in Chamonix am Fuße des Mont Blanc starke Erdbeben gegeben, die schwere Schäden verursacht haben.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 01:17 Uhr

Magnitude: 3.4

Tiefe: 5 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Aktuelles aus der Region  Erdbeben in (M3.9) Liechtenstein erschüttert Teile Süddeutschlands

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz:


    Ein Kommentar

    1. Ich war als Urlauberin im walliser Ort les Marecottes im Hotel Les Milles Etoiles und bin kurz vor 01.30 Uhr von der Erschütterung wachgeworden, es waren Geräusche wie lautes Knarren zu hören, die Holzbalken des Hotels haben mehrmals laut geknarrt.
      Nachbeben habe ich nicht gespürt.

    Kommentare sind geschlossen.