Erdbeben nördlich von Korfu

Griechenland – Nähe der Grenze zu Albanien wurde am späten Samstagabend ein moderates Erdbeben verzeichnet. Das Epizentrum lag vor der Nordwestküste von Griechenland nördlich der Insel Korfu. Nach Angaben des griechischen Erdbebendienstes in Athen erreichte es Magnitude 4.1. Auf Korfu, sowie in Teilen des Festlandes beider Nationen war das Beben schwach spürbar. Schäden sind nicht zu erwarten.

Anzeige
.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 22:15

Magnitude: 4.1

Tiefe: 5 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz:


    In Regionen wie diesen kann es immer wieder zu schweren Erdbeben kommen. Nicht nur sichere Bauweise kann bei solchen Ereignissen Menschenleben retten, sondern auch richtige Verhaltensweisen. Daher empfehlen wir allen, die eine Reise in eine erdbebengefährdete Region planen, sich zuvor mit den richtigen Verhaltensweisen bei schweren Erdbeben auseinanderzusetzen. .

    Ein Kommentar

    1. Hallo,

      ich habe das Erdbeben gespürt. Ich war in Agios Gegios Pagi auf Korfu. Hatte mich gerade hingelegt. Stunden später war das große Erdbeben in mitte Italien. Das habe ich natürlich in den news am nächsten Morgen gesehen.

      lg
      Spyros

    Kommentare sind geschlossen.