Moderates Erdbeben in Graubünden

Schweiz – Im Süden der Schweiz hat sich am Freitagvormittag ein moderates Erdbeben ereignet. Wie der Schweizerische Erdbebendienst auf der Homepage mitteilte, erreichte das Erdbeben um 9.27 Uhr Magnitude 3.9. Das Geoforschungszentrum Potsdam gibt Magnitude 4.2 an. Das Epizentrum lag demnach im Kanton Graubünden nahe des bekannten Skiortes St. Moritz. Die Erschütterungen waren über die Epizentralregion hinaus spürbar. Betroffen ist unter anderem auch die Städte Davos und Chur. Auch im österreichischen Bundesland Vorarlberg wurde das Beben von einzelnen Personen wahrgenommen.

Anzeige

Es ist das bisher stärkste Erdbeben in der Schweiz in diesem Jahr. Mit größeren Schäden muss jedoch nicht gerechnet werden. An steileren Berghängen sind Steinschläge möglich.

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Zeugenmeldungen

Chur
Kleiner gut spürbarer Ruck mit leisem dumpfen Knall.

Fürstenau
Deutlich spürbar wenige sekunden gewackelt im haus.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 09:27 Uhr

Magnitude: 4.0

Tiefe: 11 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

Name*

Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

E-Mailadresse

Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

Intensität, EMS 98 geschätzt*

Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich, wie Sie möchten*

Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden

Ein Kommentar

  1. Es scheint, dass die ganze Region im näheren Umkreis des Inntales, in den letzten 2-3 Tagen besonders seismisch aktiv ist. Könnte sich das ebenfalls auf die Region des Hinterrheins auswirken?

Kommentare sind geschlossen.