Wieder Erdbeben in Niederschlesien – Unfall im Bergwerk Rudna

Polen – Erneut wurde nahe der Stadt Polkwitz (Polkowice) in Niederschlesien ein größeres Erdbeben registriert. Wie das Geoforschungszentrum Potsdam schreibt, erreichte das Beben Magnitude 4.6. Es ereignete sich um 7:47 Uhr rund 80 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. Wahrscheinlich waren die Erschütterungen auch in Teilen von Sachsen spürbar.
Am Epizentrum war das Erdbeben stark. Ursache des Bebens ist erneut der intensive Erzbergbau in der Region. Erst Ende November hat es ein gleicher Stelle ein ähnlich starkes Erdbeben gegeben. Es verursachte ein Grubenunglück im Bergwerk Rudna, bei dem acht Bergleute ums Leben kamen.

Anzeige

Update 08:20 Uhr
Lokale Medien berichten, dass es auf einer Strecke im Bergwerk Rudna zu einem Einsturz kam. Demnach sollen aber keine Bergleute zur Zeit des Unglücks in dem Bereich gewesen sein.

Update 08:59 Uhr

Zur Zeit des Bebens haben sich nur wenige Bergleute unter Tage aufgehalten. Die Betreiberfirma hat ein Rettungsteam in den betroffenen Bergwerksabschnitt geschickt.

Anzeige
.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 7:47 Uhr

Magnitude: 4.6

Tiefe: 1 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: möglich

Ursprung: induziert (Bergbau)

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Aktuelles aus der Region  Erdbeben (M4.2) Niederschlesien, Polen

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz:


    In Regionen wie diesen kann es immer wieder zu schweren Erdbeben kommen. Nicht nur sichere Bauweise kann bei solchen Ereignissen Menschenleben retten, sondern auch richtige Verhaltensweisen. Daher empfehlen wir allen, die eine Reise in eine erdbebengefährdete Region planen, sich zuvor mit den richtigen Verhaltensweisen bei schweren Erdbeben auseinanderzusetzen.