Starkes Erdbeben erschüttert Kamtschatka

Anzeige

Russland – Heute morgen um 06:09 [MESZ] hat ein Erdbeben der Stärke 6,6 die Küste Kamtschatkas erschüttert. Das Beben lag in einer Tiefe von 20 km. Eine Tsunamiwarnung wurde nicht ausgerufen. Berichte über Schäden erwarten wir nicht.

Kamtschatka wird immer wieder von starken Erdbeben heimgesucht, da es am berühmten „Ring of Fire“ liegt. Dieser Ring verbindet den ganzen pazifischen Raum. Hierzu gehört auch Kamtschatka. Die pazifische Erdplatte schiebt sich in breiter Front von Osten mit einer Geschwindigkeit von acht bis zehn Zentimetern pro Jahr unter den Rand des Westteils der nordamerikanischen Platte. Genau zwischen diesen Platten liegt der sehr viel kleinere Bering-Block und der Ochutsk-Block, auf dem auch Kamtschatka liegt. Durch diesen vielseitigen plattentektonischen Aufbau kommt es immer wieder zu stärken Erdbeben in dieser Region.

 

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 06:09

Magnitude: 6,6

Tiefe: 10 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden