Erdbeben im Süden von Island

Anzeige

Island – Der südliche Teil der Insel wurde am Samstagmittag von einem moderaten Erdbeben getroffen. Rund 80 Kilometer östlich der Hauptstadt Reykjavik hat die Meteorologiebehörde (IMO) ein Beben der Stärke 4.5 registriert. Das Epizentrum des Bebens lag in der South Iceland Seismic Zone. Dabei handelt es sich um eine Störungszone mit erheblicher Seismischen Aktivität, die die vulkanisch geprägten Riftzonen Reykjanes und Eastern Riftzone (mit den Gletschervulkanen Katla und Bardarbunga) verbindet. An dieser Stelle kommt es immer wieder zu teils größeren und schwarmartig auftretenden Erdbeben. So unter anderem im Jahr 2000 mit zwei schweren Beben der Stärken 6.5 und 6.8.

Dem aktuellen Beben folgten binnen weniger Minuten mehrere Nachbeben, das stärkste mit Magnitude 3.3. Die Herdtiefe lag dabei bei rund 8 Kilometern. Die Erschütterungen waren in umliegenden Dörfern deutlich zu spüren. Mit Schäden muss allerdings nicht gerechnet werden. Die Erdbeben sind tektonischen Ursprungs und hängen nicht mit magmatischer oder vulkanischer Aktivität zusammen. Weitere Erdbeben ähnlicher Stärke in den kommenden Stunden und Tagen sind nicht auszuschließen.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 14:08 Uhr

Magnitude: 4.5

Tiefe / Depth: 8 km

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: nein

Opfer erwartet / Casualties expected: nein

Ursprung / Origin: tektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden