Ein Verletzter bei Erdbeben in Yunnan

China – Mehrere dutzend Gebäude sind am Sonntag bei einem moderaten Erdbeben in der südchinesischen Provinz Yunnan beschädigt worden. Das Erdbeben ereignete sich östlich der Großstadt Chuxiong und erreichte nach Angaben des chinesischen Erdbebendienstes Magnitude 4.1. Der Herd lag in nur fünf Kilometern Tiefe.
In den Dörfern rund ums Epizentrum war das Erdbeben deutlich zu spüren. An mindestens 31 Gebäuden entstanden durch die Erschütterungen Schäden unterschiedlichen Ausmaßes. Ein Wohnhaus musste evakuiert werden, da ein Teil der Decke eingestürzt ist. Eine Person wurde beim Einsturz verletzt und muss in einem Krankenhaus behandelt werden. Die chinesischen Behörden haben Hilfsgüter für die Betroffenen bereit gestellt.

Yunnan gehört zu den erdbebengefährdetsten Regionen Chinas. Mehrfach im Jahr kommt es hier zu größeren Erdbeben. Aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte, des steilen Reliefs und einer traditionellen Bauweise führen auch moderate Erdbeben immer wieder zu teils schweren Schäden.

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 2. Juli, 08:34 Uhr

Magnitude: 4.1

Tiefe / Depth: 5 km

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: ja

Opfer erwartet / Casualties expected: nein

Ursprung / Origin: tektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.