Kleines Erdbeben bei Rotenburg

Sotrrum – Erneut hat es an den niedersächsischen Erdgasfeldern ein kleines Erdbeben gegeben. Am Mittwochabend (12.) hat es den Landkreis Rotenburg getroffen. Das Epizentrum lag nach Auswertungen des Seismischen Messsystems in der Gemeinde Bötersen (Samtgemeinde Sottrum), rund 30 Kilometer nordöstlich von Bremen. Demnach erreichte das Beben Magnitude 1.4. Zuerst wurde M1.6 angegeben. An nahe gelegenen Stationen wurde eine maximale Schwinggeschwindigkeit von 0,07 mm/s gemessen. Damit war das Erdbeben wahrscheinlich nicht spürbar.
Es ist das erste verzeichnete Erdbeben im Landkreis Rotenburg seit Mai 2016.

.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 18:53 Uhr

Magnitude: 1.4

Tiefe: 5 km

Spürbar: unwahrscheinlich

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: induziert (Erdgasförderung)

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden

    .