Leichtes Erdbeben bei Basel

Anzeige

Schweiz – Im Kanton Basel-Landschaft im Nordwesten der Schweiz hat sich am Sonntag ein leichtes Erdbeben ereignet. Wie der Schweizerische Erdbebendienst (SED) registrierte, trat das Erdbeben um 12:53 Uhr auf und erreichte Magnitude 2.6. Das Epizentrum lag südlich des Ortes Gelterkinden, rund 25 Kilometer südöstlich vom Baseler Stadtgebiet. Der nächst gelegene deutsche Ort Bad Säcklingen liegt 15 Kilometer vom Epizentrum entfernt. Rund um das Epizentrum waren die Erschütterungen mit geringer Intensität spürbar. Schäden werden nicht erwartet. Deutsche Orte waren nach ersten Informationen nicht betroffen.

Unterdessen dauert der Schwarm von Nachbeben im Kanton Waadt, wo es am Vortag ein Erdbeben der Stärke 4,2 gegeben hat, weiter an. Mehr als 100 kleine Erdbeben um Magnitude 2 registrierte der SED bislang. Die meisten dieser Nachbeben waren nicht zu spüren.

.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 12:53 Uhr

Magnitude: 2.6

Tiefe:

Spürbar: ja

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden