Starkes Erdbeben im Zentrum von Peru

Anzeige

Peru – Mehrere Regionen des Landes sind am Sonntag von einem starken Erdbeben erschüttert worden. Wie die Erdbebenbehörde IGP mitteilt, lag das Epizentrum am Rand des Amazonas-Regenwaldes im Grenzgebiet der Regionen Junin und Pasco. Das Beben erreichte demnach Magnitude 6.1. Der Herd lag in geringer Tiefe, sodass rund um das Epizentrum die Erschütterungen eine hohe Intensität erreichten. Besonders betroffen scheint nach Berechnungen des IGP die Provinz Chanchamayo, wo verbreitet Intensität VI und mehr registriert wurde. Meldungen über größere Schäden von dort liegen bislang noch nicht vor. In der Feuerwache der Hauptstadt sind durch das Beben allerdings mehrere Fenster und Lampen zerstört worden.
[Anzeige250²]
In der Hauptstadt der gleichnamigen Nachbarprovinz Satipo, wo die Erschütterungen ebenfalls stark zu spüren waren, hat das Beben Panik unter der Bevölkerung verursacht. Wie Augenzeugen berichten seien mehrere Menschen bei der Flucht aus ihren Häusern leicht verletzt worden. Verletzte werden in Krankenhäusern behandelt.
Kleinere Auswirkungen, vor allem auf Supermärkte, werden aus der Provinz Huancayo gemeldet.
Das Beben selbst war auch noch in der 300 Kilometer entfernten Hauptstadt Lima zu spüren

Informationen über größere Gebäudeschäden gibt es bislang nicht. Aufgrund der relativ hohen Intensität in einer Region mit ansonsten vergleichsweise geringer Erdbebenaktivität ist verbreitet mit zumindest leichten Schäden zu rechnen. Da die Epizentralregion dünn besiedelt sind, werden aber keine verheerenden Auswirkungen erwartet.

Erst vor zwei Tagen hat ein ähnlich starkes Erdbeben die Küste der peruanischen Region Arequipa erschüttert. Infolge dessen kam bei einem Erdrutsch eine Person ums Leben. Zwischen beiden Erdbeben gibt es keinen Zusammenhang.

Anzeige

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 18:51 Uhr

Magnitude: 6.1

Tiefe / Depth: 30 km

Spürbar / Felt: Ja

Schäden erwartet / Damage expected: Ja

Opfer erwartet / Casualties expected: Unwahrscheinlich

Ursprung / Origin: Tektonisch

Tsunami: Nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden