Starkes Erdbeben im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca

Mexiko – Der Süden des Landes wurde am Mittag von einem starken Erdbeben erschüttert. Es erreichte nach Angaben der mexikanischen Behörden eine Stärke von 6,1. Das Epizentrum lag im Landesinneren im Bundesstaat Oaxaca. Nach ersten Meldungen wurden mehrere Gebäude am Epizentrum schwer beschädigt und eine bereits zuvor beschädigte Brücke ist eingestürzt. In Mexiko City waren die Erschütterungen deutlich zu spüren und die Bergungsarbeiten nach dem Erdbeben am Dienstag wurden kurzzeitig eingestellt. Der Bundesstaat Oaxaca wurde am 8. September von einem Erdbeben der Stärke 8,1 erschüttert, bei dem 98 Menschen ums Leben kamen. Bei dem Erdbeben heute handelt es sich vermutlich um ein eigenständiges Erdbeben, also nicht um ein Nachbeben des Bebens von vor zwei Wochen.

Anzeige
Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 14:53 Uhr

Magnitude: 6,1

Tiefe: 9 Kilometer

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: möglich

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz: