Leichte Schäden durch Erdbeben in Dagestan

Russland – In der russischen Kaukasusrepublik Dagestan hat sich am Donnerstagmogen ein moderates Erdbeben ereignet. Das Epizentrum lag nahe der Küste des Kaspischen Meeres, etwa 120 Kilometer südlich der Regionalhauptstadt Machatschkala. Nach Angaben des Erdbebendienstes der Russischen Akademie der Wissenschaften erreichte das Erdbeben Magnitude 4.5. In den Dörfern nahe des Epizentrums erreichte es Intensität V. Dadurch kam es zu kleineren Schäden. Wie der Katastrophenschutz mitteilte, mussten eine Schule und ein Kindergarten wegen entstandener Schäden in den Wänden der Gebäude temporär evakuiert werden. In der betroffenen Schule wurde der Unterricht bis auf weiteres ausgesetzt. 67 Kinder sind betroffen. Eine zweite Schule, in deren Gebäude ebenfalls Risse beobachtet wurden, hat den Betrieb regulär fortgesetzt.
Verletzte infolge des Erdbebens hat es nicht gegeben.

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 06:23 Uhr

Magnitude: 4,5

Tiefe / Depth:

Spürbar / Felt: Ja

Schäden erwartet / Damage expected: Ja

Opfer erwartet / Casualties expected: Nein

Ursprung / Origin: Tektonisch

Tsunami: Nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.