Erdbebenserie im Taunus

Heidenrod – Das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) hat am Samstagmorgen mehrere kleine Erdbeben im Rheingau-Taunus-Kreis registriert. Demnach lagen die Epizentren der Erdbeben im Umfeld der Gemeinde Heidenrod an der Grenze zu Rheinland-Pfalz, etwa 20 Kilometer nordwestlich der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden.
Insgesamt vier Beben wurden am Morgen registriert, siehe Tabelle unterhalb des Beitrags.

Alle Daten sind vorläufig und können nach manueller Überprüfung korrigiert werden. Hinzu kommen mehrere kleinere Erdbeben im Verlauf des Morgens, die nicht automatisch erfasst wurden.

Die Herdtiefe aller Erdbeben lag bei ca. 7 bis 10 Kilometern. Es gibt zur Zeit keine Berichte über Spürbarkeit.

Bereits in den vergangenen Jahren hat es rund um Heidenrod immer wieder kleinere Erdbebenserien gegeben, die allerdings in keinem Fall von der Bevölkerung verspürt wurden.

Update 11 Uhr
Gegen 10:49 Uhr folgten zwei weitere Erdbeben mit etwa Magnitude 1.5 binnen einer Minute. Die automatischen Daten des HLNUG erfassten beide Ereignisse als ein einzelnes mit M1.7.

Update 14:08 Uhr
Auch am Mittag dauert die Erdbebensequenz an. Um 13:32 Uhr folgte das bisher stärkste Erdbeben der Serie. Laut automatischen HLNUG-Angaben erreichte dieses Magnitude 2.1. Das Epizentrum lag in Heidenrod.
Neben den registrierten Ereignissen hat es noch zahlreiche kleinere gegeben, vermutlich größtenteils unter Magnitude 1. Weiterhin gibt es keine Meldungen über Spürbarkeit.

Update 16:17 Uhr
Auch am Nachmittag bebt es weiter, allerdings ist die Frequenz der Erdbeben rückläufig. Um 15:59 Uhr hat es binnen weniger Sekunden zwei weitere Erdbeben gegeben, wovon das HLNUG das stärkere mit Magnitude 1.4 angibt. Insgesamt sieben Erdbeben sind damit bisher ausgewertet, wenn auch nur automatisch. Da viele Ereignisse zu schwach waren, um automatisch detektiert zu werden, liegt die Gesamtzahl der Erdbeben vermutlich deutlich höher (ca. 20).

Alle registrierten Ereignisse (Auswertungen: HLNUG)

DatumUhrzeitMagnitudeEpizentrum
13.01.201805:31 Uhr1.2Heidenrod (HE)
13.01.201805:38 Uhr1.5Heidenrod (HE)
13.01.201807:40 Uhr1.4Weidenbach (RLP)
13.01.201807:42 Uhr1.7Heidenrod (HE)
13.01.201810:48 Uhr1.5?Heidenrod (HE)
13.01.201810:49 Uhr1.5?
13.01.201813:32 Uhr2.1Heidenrod (HE)
13.01.201815:59 Uhr1.4Lorch (HE)
14.01.201801:22 Uhr1.5Weidenbach (RLP)
14.01.201818:14 Uhr1.4Heidenrod (HE)
Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das verlinkte / nebenstehende Meldeformular oder per Kommentar mit. Ihre Meldung hilft uns dabei, unsere Berichterstattung und die Auswertung von Erdbeben zu verbessern. Vielen Dank.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Anzeige

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 13. Januar

Magnitude: bis 2.1

Tiefe: 7 bis 10 km

Spürbar: unwahrscheinlich

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

_

Weitere Informationen zu Erdbeben in Deutschland:

Liste aktueller Erdbeben in Deutschland

Liste historischer Erdbeben in Deutschland

Liste der Erdbebendienste in Deutschland

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.