Moderates Erdbeben im Süden von Kroatien

Kroatien – Ein moderates Erdbeben im Süden von Kroatien hat am Mittag weite Gebiete des nordwestlichen Balkans erschüttert. Das Erdbeben erreichte 4,5. Das Epizentrum lag südöstlich der Großstadt Split zwischen der Insel Brac und dem Festland. Die Erschütterungen waren am Epizentrum deutlich spürbar. Kleinere Schäden sind dort möglich. Zu spüren war das Erdbeben im gesamten Süden von Kroatien und in weiten Teilen von Bosnien-Herzegowina, darunter in Split, Dubrovnik und Sarajevo.

Anzeige

Update 16:26 Uhr
Durch das Erdbeben wurde in der Stadt Imotski an der Grenze zu Bosnien eine Kirche leicht beschädigt. Im Gebäude bildeten sich kleinere Risse.
Viele Anwohner der Dörfer nahe des Epizentrums sind nach dem Erdbeben aus Angst aus ihren Häusern gelaufen. Bisher gibt es keine Meldungen über strukturelle Schäden, allerdings gingen zahlreiche Notrufe von verängstigen Bürgern ein.

Zeugenmeldungen
Okrug Gornji
Der Boden hat spürbar vibriert und ein Grollen war zu hören. Das ganze ging vielleicht 4 Sekunden. (Intensität III)

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 13:53 Uhr

Magnitude: 4,7

Tiefe:

Spürbar: ja

Schäden erwartet: warscheinlich

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Aktuelles aus der Region  Erdbeben (M5.1) Afghanistan - Gebäude zerstört, mehrere Verletzte

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz: