Erdbebenserie im Süden von Kreta

Griechenland – Zahlreiche Orte auf der griechischen Insel Kreta wurden am Samstagabend von einer Erdbebenserie erschüttert. Das Epizentrum der Erdbeben lag nahe der Stadt Matala an der Südküste. Insgesamt hat der Erdbebendienst der Universität Athen bisher sieben Erdbeben binnen weniger Stunden registriert. Das stärkste um 21:01 Uhr MESZ (22:01 Uhr Ortszeit) erreichte demnach Magnitude 3.8. Die Erschütterungen waren besonders zwischen Matala und Mires deutlich zu spüren.
Zuvor erreichten Erdbeben um 19:50 Uhr und 20:27 Uhr Magnitude 3.0, bzw. Magnitude 3.2. Die Herdtiefe aller registrierten Erdbeben lag bei rund 10 Kilometern, konnte allerdings bisher nicht genau bestimmt werden. Mutmaßlich gehen die Beben auf eine lokale Störungszone zwischen der Küste von Matala und der vorgelagerten Insel Paximadia zurück.
Schäden infolge der Erschütterungen sind zunächst nicht zu erwarten. Kleinere Steinschläge sind besonders in den Bergen denkbar. Tsunami-Gefahr besteht nicht.

Update 1. April, 08:48 Uhr
In der vergangenen Nacht ist es zu weiteren Erdbeben vor Matala gekommen. Die Behörden in Athen registrierten bislang nun insgesamt 13 Beben. Die drei stärksten der vergangenen Nacht bzw. des Morgens erreichten demnach 3.7 (2x) und 3.5. Die Erschütterungen waren erneut besonders entlang der nächsten Küsten zu spüren. Zu Schäden ist es nach ersten Angaben nicht gekommen.

Zeugenmeldungen
Pitsidia
Gerade eben um 22.01 Ortszeit. Heftiges schütteln des Hauses mit einem dumpfen Schlag. Das Haus ist sehr massiv gebaut. (Intensität IV)

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): seit 31. März

Magnitude: bis 3.8

Tiefe / Depth: ca 10 km

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: unwahrscheinlich

Opfer erwartet / Casualties expected: nein

Ursprung / Origin: tektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.