Moderates Erdbeben bei Denizli

Türkei – Die Türkische Stadt Denizli im Westen des Landes wurde am Donnerstag von einem moderaten Erdbeben getroffen. Wie das Kandilli-Observatorium registrierte, erreichte das Erdbeben Magnitude 4,5. Das Epizentrum lag rund 25 Kilometer östlich der Millionenstadt Denizli in der gleichnamigen Region nahe der Stadt Kocabas. Zur Herdtiefe gibt es noch keine bestätigten Angaben. Zunächst werden 7 Kilometer genannt.
In zahlreichen Städten rund um das Epizentrum war das Erdbeben deutlich zu spüren, unter Anderem auch in den Nachbarregionen Ispartar und Burgur.
In den vergangenen Monaten kam es in Denizli und Umgebung immer wieder zu kleineren bis moderaten Erdbeben. Zuletzt bebte es am 14. April mit Magnitude 3,8. Größere Schäden hat es dabei nicht gegeben.
Beben mit Magnitude 4.5 können bei geringer Herdtiefe zu kleineren Schäden führen.

Anzeige
FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 13:37 Uhr

Magnitude: 4,5

Tiefe: 7 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.