Erdbeben erschüttert Grönland

Grönland – In zahlreichen Orten im Südwesten Grönlands war in der Nacht zu Dienstag ein moderates Erdbeben zu spüren. Wie das United States Geological Survey (USGS) registrierte, lag das Epizentrum des Bebens rund 90 Kilometer nördlich der Hauptstadt Nuuk. Demnach erreichte das Erdbeben Magnitude 4.5.
Wie lokale Medien berichten. hat das Beben in Nuuk und anderen Orten viele Menschen aus dem Schlaf gerissen. Über Soziale Netzwerke berichteten Menschen von ihren Beobachtungen, einige haben ängstlich reagiert. Auch bei der Polizei gingen einige Anrufe verängstigter Bürger ein. Meldungen über Schäden habe es aber bislang nicht gegeben.
In Grönland kommt es immer wieder zu moderaten Erdbeben, da sich unter dem Eis zahlreiche Störungszonen befinden. Dass die Hauptstadt Nuuk von Erdbeben betroffen ist, kommt relativ selten vor.

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 5. Juni, 00:49 Uhr

Magnitude: 4,5

Tiefe / Depth:

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: nein

Opfer erwartet / Casualties expected: nein

Ursprung / Origin: tektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.