Erdbeben im Neuwieder Becken

Kruft – Ein leichtes Erdbeben hat am späten Donnerstagabend Teile der Osteifel und des Neuwieder Beckens erschüttert. Zahlreiche Menschen wurden durch das Beben aufgeschreckt oder aus dem Schlaf gerissen. Besonders rund um Neuwied und Andernach war das Beben deutlich zu spüren.
Nach ersten Angaben der Universität Straßburg erreichte das Beben Magnitude 2.6. Der Französische Erdbebendienst gibt es mit Magnitude 2.8 an und lokalisiert das Epizentrum im Brohltal nordöstlich des Laacher Sees. Genaue Daten zur Magnitude und zur Lage des Epizentrums liegen allerdings noch nicht vor.

Update 23:40 Uhr
Nach automatischen Daten des Erdbebendienstes Südwest lag das Epizentrum des Bebens in Kruft, rund fünf Kilometer südwestlich von Andernach. Das Beben erreichte demnach Magnitude 2.3. Diese Daten sind vorläufig und können nach manueller Überprüfung abweichen. Aufgrund der späten Uhrzeit waren trotz der niedrigen Magnitude deutliche Erschütterungen zu spüren.
Das Beben geht damit höchstwahrscheinlich auf die Ochtendung-Störungszone zurück, eines der aktivsten Erdbebengebiete Deutschlands. Zuletzt ist dort am 18. März diesen Jahres ein leicht spürbares Erdbeben mit Magnitude 2.4 aufgetreten.

Update 22. Juni, 08:53 Uhr
Das Landesamt für Geologie und Bergbau hat Magnitude 2.3 bestätigt. Statt wie zuvor angegeben, lag das Epizentrum des Bebens im Süden von Plaidt.
Anhand der eingegangenen Zeugenmeldungen ergibt sich für dieses Beben ein Schütterradius von ca. 15 Kilometern mit Maximalintensität III.

wird fortgesetzt, sobald weitere Informationen vorliegen…

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das verlinkte / nebenstehende Meldeformular oder per Kommentar mit. Ihre Meldung hilft uns dabei, unsere Berichterstattung und die Auswertung von Erdbeben zu verbessern. Vielen Dank.

Zeugenmeldungen
Bassenheim
plötzlich lautes längeres Grummeln, das den Fernseher locker übertönt hat, wie ein Donnergrollen
(im Erdgeschoß eines 4 stöckigen massiven Reihenhauses im Hang) (Intensität II)

Wolken
Ca. 23:30, liegend im Bett, 2. OG, mein Hund hat es kurz vor mir wahrgenommen und ist aufgesprungen, starkes Grollen und kurzer Ruck (Intensität II)

Neuwied
Ca. 23.10 Uhr
Erst knackte es im Haus, dann waren für einige Sekunden Vibrationen zu spüren.
Es stand für mich direkt fest, dass es ein Erdbeben war. Grollen, Knacken im Haus und Vibrationen. (Intensität III)

Andernach
Lautes grollen (Intensität II)

Neuwied
Es hat am 21.06.2018 um 23:23 Uhr sehr gut spürbar im Neuwieder Becken gebebt. Ich lag auf der Couch und merkte einen Rumps. Die Wasserflasche vibtierte ordentlich und das Fenster und die Möbel waren leicht am knarren. Das dauert aber gerade mal etwa 2-3 Sekunden. Ich schätze mal die Erdbebenstäke so auf ca. 2,6 bis 2,8. War fast vergleichbar mit dem Beben am 15. Juni 2017 in der Eifel. (Intensität IV)

Bad Hönningen
Ich lag im Bett vorm Fernseh und war am Handy am Spielen, und plötzlich spürte ich einen mittelstarkes stoßen. (Intensität III)

Ettringen
Ca. 23.30 Uhr. Lag im Bett unseres Hauses. Das Schlafzimmer befindet sich aufgrund der Hanglage im zweiten Stock. Keller ist hier ebenerdig. Ich hab deutlich ein kurzes ruckeln und wahrgenommen. (Intensität III)

Mülheim-Kärlich
21.06.2018 später Abend, ich war im Keller und habe das grollen und eine leichten Ruck gemerkt. Meine Tochter war im OG auf ihrem Hochbett und meinte, dass d ihr Bett richtig gewackelt hätte. Sie brachte mich auf Erdbeben. (Intensität II)

Plaidt
23:24, ruhend, 1. Stock, deutliches Ruckeln (Intensität III)

Ochtendung
Ich war bereits im Bett. Es rumpelte. Die Fenster/Jalousien knarzten. Kleiderbügel am Schrank begann zu schwingen. Das gesamte Haus vibrierte kurz. (Intensität IV)

Koblenz – Stolzenfels
Carportbalken und Carportdach (Blech) akustisch lautstark in Bewegung – umgangssprachl.: gärkste – 2 x (Intensität IV)

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Anzeige

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 23:23

Magnitude: 2,3

Tiefe:

Spürbar: ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Weitere Informationen zu Erdbeben in Deutschland:

Liste aktueller Erdbeben in Deutschland

Liste historischer Erdbeben in Deutschland

Liste der Erdbebendienste in Deutschland

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.