Moderates Erdbeben in Dänemark

Dänemark – Ein seltenes Erdbeben hat am Sonntagvormittag (16. September) Dänemark erschüttert. Nach ersten Angaben der Webseite ALomax erreichte das Erdbeben Magnitude 3,9. Demnach lag das Epizentrum im Nordwesten des Landes. Medien berichten, dass das Erdbeben in Lemvig und Struer in Mitteljütland sowie auf der Insel Mors spürbar war. Das Erdbeben gehört zu den stärksten Erdbeben der vergangenen Jahre in Dänemark.

Anzeige

Update 15:24 Uhr
Die Dänische Geologiebehörde GEUS ermittelte für das Beben inzwischen Magnitude (ML) 3.4, wie in einer offiziellen Pressemitteilung bekannt wurde. Das Epizentrum lag demnach, lokalisiert mit einigen Kilometern Unsicherheit, im Osten der Stadt Holstebro, rund 150 km nördlich von List auf Sylt.

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Zeugenmeldungen
Søndervig
Türen und Fenster haben leicht gewackelt , es hörte sich außerdem an als wenn ein Panzer kommt. (Intensität II)

Anzeige

Houstrup
Die genaue Uhrzeit kann ich nicht sagen. Es war irgendwann heute Vormittag. Wir sind zur Zeit im Urlaub in  Dänemark und ich lag zu der Zeit im Bett in unserem Ferienhaus. Es hat dann vibriert und die Schränke im Schlafzimmer haben gewackelt. Ich habe in dem Moment an ein Erdbeben gedacht, aber dachte dann, dass es so etwas ja in Dänemark sicher nicht gibt. (Intensität II)

Fjand
Vormittag grollen und vibrieren deutlich zu spüren. (Intensität IV)

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 10:57

Magnitude: 3,3-3,9

Tiefe:

Spürbar: ja

Schäden erwartet: unwahrscheinlich

Opfer erwartet: nein

Ursprung:

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

Name*

Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

E-Mailadresse

Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

Intensität, EMS 98 geschätzt*

Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich, wie Sie möchten*

Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden