Leichte Schäden nach Erdbeben in Peru

Peru – Im Süden von Peru hat ein moderates Erdbeben am Sonntag zu leichten Schäden geführt. Das Epizentrum des Erdbebens lag nach Angaben des peruanischen Erdbebendienstes im Grenzgebiet der Regionen Cuzco und Puno, etwa 130 Kilometer nördlich von Arequipa. Demnach erreichte das Beben Magnitude 5.0. In einem Dorf nahe des Epizentrums sind infolge des Bebens mindestens fünf Wohnhäuser beschädigt worden. Die betroffenen Familien mussten evakuiert werden. Verletzt wurde bei dem Beben niemand. Die Auswertung der Erdbebenschäden dauert an. Neben den Gebäudeschäden kam es zudem kleinere Stromausfälle und Erdrutsche.

Anzeige
Lage des Epizentrums


Größere Karte anzeigen FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 12:06 Uhr

Magnitude: 5.0

Tiefe:

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.