Starke Erdbeben vor Sumba

Anzeige

Indonesien – Erneut haben mehrere Erdbeben in der Nacht zu Dienstag die Indonesische Insel Sumba getroffen. Wie bereits im Oktober 2018 lagen die Epizentrum der Erdbeben vor der Südküste der Insel. Nach Angaben des Geoforschungszentrum Potsdam (GFZ) erreichten die beiden stärksten Erdbeben, die im Abstand von fünf Stunden auftraten, Magnitude 6.0 und 6.4. Die Indonesischen Behörden registrierten insgesamt mehr als 20 Erdbeben.
An der Südküste Sumbas verursachten die Beben Panik unter der Bevölkerung. Viele haben aus Angst vor Schäden und einem Tsunami ihre Häuser verlassen und sind ins Landesinnere geflüchtet. Eine offizielle Warnung hatte es nicht gegeben Bisher liegen keine Informationen über größere Schäden infolge der Erdbeben vor. In einigen Wänden bildeten sich kleinere Risse. Der Katastrophenschutz von Indonesien untersucht zur Zeit die betroffenen Regionen.
Die Erschütterungen waren bis auf die Nachbarinseln Sumbawa, Lombok und Bali zu spüren, dort allerdings nur mit sehr geringer Intensität ohne Schäden zu verursachen.

Im Oktober hatte eine Erdbebenserie, deren stärkstes Erdbeben Magnitude 6.0 erreichte, mehrere Gebäude teils schwer beschädigt. Zudem wurden zehn Menschen während der Flucht aus den Häusern verletzt.

Die Erdbeben gehen auf die Subduktionszone zurück, die sich vor der Küste von Sumba befindet.

Anzeige

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 22. Januar, 00:59 Uhr und 6:10 Uhr

Magnitude: 6.0 und 6.4

Tiefe / Depth: ca. 17 km

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: ja

Opfer erwartet / Casualties expected: nein

Ursprung / Origin: tektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden