Moderates Erdbeben in Kansas

USA – Im US-Bundesstaat Kansas hat sich am Samstag das stärkste Erdbeben seit mehreren Monaten ereignet. Vorläufige Auswertungen der privaten Website ALomax ermittelten zunächst Mw 4.6, bzw mb 4.8. Das GFZ Potsdam ermittelte mb4.9, das USGS zunächst mb4.4.

Das Erdbeben war verbreitet im Bundesstaat Kansas und in vielen Nachbarstaaten zu spüren. Da sich das Beben am frühen Morgen ereignete, wurden viele Menschen aus dem Schlaf gerissen. Das Epizentrum des Erdbebens lag im nördlichen Teil von Kansas, der in den aktiven letzten Jahren eine vergleichsweise niedrige Erdbebenaktivität erlebte. Mehrere kleine Städte wie Plainville oder Stockton befinden sich in der Nähe des Epizentrums. Dort sind kleinere Schäden möglich.

Wie die meisten Erdbeben in Kansas und Oklahoma in den vergangenen Jahren ging auch dieses auf das Einpressen von Flüssigkeiten ins Gestein (Waste Water Injection) infolge der Öl- und Gasförderung zurück. Es ist das stärkste Erdbeben in Kansas seit 2014 und das stärkste jemals im Norden des Staates registrierte Ereignis.

Lage des Epizentrums
OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 10:50 Uhr

Magnitude: 4.6

Tiefe / Depth: ca 5 km

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: ja

Opfer erwartet / Casualties expected: nein

Ursprung / Origin: induziert (Waste Water Injection)

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.