Kleine Erdbebenserie in Albstadt

Anzeige

Albstadt – Innerhalb der letzten zwei Wochen wurden im Zollernalbkreis vermehrt kleine Erdbeben registriert. Zuletzt kam es zu insgesamt fünf Erdbeben im Stadtgebiet von Albstadt. Zuvor registrierte der Erdbebendienst Südwest bereits jeweils zwei Beben in Hechingen und Bisingen.
Die beiden neuesten Beben am Samstagvormittag (27. Juli) registrierten der Schweizerische Erdbebendienst (SED) und die Universität Straßburg mit Magnitude 1.4 bzw. 1.8. Jedoch handelt es sich um ungeprüfte Auswertungen, die entsprechende Unsicherheit beinhalten.

Nach

Erdbebenserien wie diese kommen im Zollernalbkreis immer wieder vor, zuletzt im Juni 2019 sowie in Oktober und November 2018. In der Regel führen sie nicht zu spürbaren Erdbeben. Da es sich bei der Albstadt-Scherzone um eine der zur Zeit seismisch aktivsten Störungszonen Deutschlands handelt, können spürbare Beben jedoch jederzeit auftreten. Zuletzt wurde am 10. Februar 2018 ein Beben der Stärke 2.2 in Bisingen verspürt.

Update 29. Juli:
Der Erdbebendienst Südwest ermittelte folgende Magnituden für die Beben am 27. Juli:
9:51 Uhr: M1.4
10:15 Uhr: M1.3