Türkei: Starkes Erdbeben in Balikesir

Türkei – Im Nordwesten der Türkei hat sich am Dienstagabend ein moderates Erdbeben ereignet. Nach vorläufigen Angaben der türkischen Behörden erreichte es Magnitude 5.1. Das Epizentrum lag in der Provinz Balikesir, etwa 15 Kilometer südlich der gleichnamigen Provinzhauptstadt. Dabei lag der Erdbebenherd nur in wenigen Kilometern Tiefe, entsprechend stark waren die Erschütterungen in der Epizentralregion zu spüren.
Ausläufer des Erdbebens wurden in weiten Teilen der nordwestlichen Türkei verspürt, unter anderem in Istanbul und Izmir. Rund ums Epizentrum in Balikesir ist aufgrund des Bebens mit einigen Schäden zu rechnen.

Anzeige

Update 21:28 Uhr
Das Kandilli-Observatorium ermittelte nach manueller Auswertung der Daten Magnitude 5.0 und eine Herdtiefe von 8 Kilometern. Zudem wurde ein erstes Nachbeben mit Magnitude 4.3 aufgezeichnet.

wird aktualisiert, sobald weitere Infos vorliegen…

Anzeige
Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 10. Dezember, 21:14 Uhr

Magnitude: 5.0

Tiefe: 8 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.