Erdbeben in Istanbul

Türkei – Ein moderates Erdbeben hat am Mittag den Großraum Istanbul im Nordwesten des Landes erschüttert. Es erreichte nach Angaben des Observatoriums Kandilli Magnitude 4,8. Das GFZ gibt die Stärke ebenfalls mit 4,8 an. Das Epizentrum lag etwa 60 Kilometer westlich der Metropole im Marmarameer. Dort waren die Erschütterungen deutlich spürbar. Leichte Erschütterungen waren unter anderem im türkischen Izmir, im griechischen Thessaloniki und im bulgarischen Burgas spürbar. Kleinere Schäden an der Küste nahe des Epizentrums sind möglich. Bereits im vergangenen August haben mehrere kräftige Erdbeben die Region erschüttert und zu Schäden geführt.

Anzeige
.
Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 14:37 Uhr

Magnitude: 4,8

Tiefe: 16 Kilometer

Spürbar: ja

Schäden erwartet: möglich

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz:


    Lage des Epizentrums
    OpenStreetMap

    Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
    Mehr erfahren

    Karte laden


    Größere Karte anzeigen